Heimatverein Peetshof Wietzendorf e.V.

Der Bauerngarten

Im Herbst 2021 wurde der Bauerngarten auf dem Peetshof fertiggstellt. Die abschließende Bepflanzung erfolgt dann im Frühjahr 2022.

Aber was ist ein Bauerngarten? Das Bild des Bauerngartens prägen klare Strukturen. Zum Beispiel sind Rosenbögen, das Wegkreuz, der Brunnen, die Buchsbaumeinfassung, der Holzzaun als auch die Durchmischung der Zier- und Nutzpflanzen typische Merkmale eines Bauerngartens.

Für die Bepflanzung unseres Baurengartens werden ausschließlich heimische Pflanzen verwendet. Ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl der Pflanzen ist das typische Vorkommen in alten Bauerngärten sowie der Nutzen der Pflanzen für Insekten. Es werden klassische Gemüsesorten als auch einjährige Sommerblumen eingesät.

So soll die Randbepflanzung/Leitgehölze aus Josterbeeren, Johannisbeeren, Blaubeeren und Stachelbeeren bestehen. Auch Rhababer, Strauch Hortensien, Rispen Hortensien, Kletterrosen und Clematis finden ihren Platz.

Als Randpflanzen/Füllstauden werden z. B. Schafgarbe, Stockrose, Sonnenblumen, Königskerze, Akelei, Aster, Tränenddes Herz, Kokardenblume, Margarite, Lupine, Sonnenhut, Fetthenne, Salbei, Katzenminze, Feinstrahlaster, Schleifenblume, Teppichprimel, Frauenmantel und Glockenblumen angepflanzt. Auch Ilex wird als Randbepflanzung der Gemüsebeete dienen.

Unsere Hochbeete sind zwar nicht typisch für einen Bauerngarten, bieten aber den Vorteil, dass die Pflanzen den Besuchenden gut präsentiert und leicht in Augenschein genommen werden können. So bietet sich Ihnen die Möglichkeit, ganz bequem unsere Garten- und Heilkräuter wie Borretsch, Dill, Thymian, Petersilie, Gewürzsalbei, Kerbel, Majoran, Rucola, Schnittlauch, Bohnenkraut, Melisse und Korianda näher zu betrachten.

Unsere Holzbänke laden zum Verweilen ein, so dass Sie mit allen Sinnen in Ruhe die Einzigartigkeit unserer kleinen Oase genießen können.